Michael Veltman Michael Veltman Foto

Michael Veltman


Komponist, Dirigent, Organist und Liedbegleiter

PROJEKTE

Sehnsucht

sehnsucht
Romantische Chorlieder mit Klavier

Sonntag, 13. Oktober 2019, 17 Uhr

St. Hippolytus
Eintritt frei




Werke von Johannes Brahms, Robert Schumann,
Franz Schubert und Gustav Mahler








Capella Vocale an St. Hippolytus
Marlies Stellmacher, Klavier
Leitung: Michael Veltman

PROJEKTE

Gabriel Fauré

Faure
Requiem

Sonntag, 17. November 2019, 17 Uhr

St. Hippolytus
Eintritt: 15€




Nicole Ferrein, Sopran
Benjamin Hewat-Craw, Bariton
Gregor Mooser, Orgel
Ein Orchester
Figuralchor Troisdorf
Leitung: Michael Veltman

PROJEKTE

I like to think of Harriet Tubman

Tubman
The Music of Christian Wolff

Sonntag, 8. Dezember 2019, 20 Uhr

Theater im Ballsaal Bonn


Christian Wolff
„I like to think of Harriet Tubman“ für Sprecherin und drei Instrumente
„Exercise 15“ für variable Besetzung



Christian Wolff, Sohn des deutschen Verlegers Kurt Wolff, bei dem u.a. Kafka und Trakl publizierten, wurde auf der Flucht vor den Nazis 1934 in Nizza geboren. In den USA studierte er Klavier bei Grete Sultan und wurde durch sie mit John Cage bekannt. Als mit Abstand Jüngster zählte er in den 1950er Jahren zur experimentellen Musik Szene in New York rund um Cage, Morton Feldman und Earle Brown. Seine Musik geht ganz eigene Wege des Unbestimmten, nicht Vorhersehbaren.

„I Like to Think of Harriet Tubman“ (1984) ist eine kraftvolle, rhythmische Komposition. Der Text von Susan Griffin bezieht sich auf Harriet Tubman (1821-1913), eine ehemalige Sklavin, die unter höchstem eigenen Risiko entlaufenen Sklaven half, aus den Südstaaten zu fliehen (Underground Railway).



Ensemble TRA I TEMPI
Nicole Ferrein (Stimme)
Evelin Degen (Flöte)
Christiane Veltman (Viola)
Friedrich Jaecker (Klavier)
Michael Veltman (Leitung)